Seminare

Kreatives und therapeutisches Schreiben (Odenwaldinstitut)

Kreatives und therapeutisches Schreiben kann über Förderung der schöpferischen Potenziale, der Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit und der Einsicht in relevante lebensgeschichtliche Konflikte zur Heilung und Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Schreiben hilft, Gedanken zu ordnen und Gefühle zu klären und kann als Entdeckungsreise zu sich selbst und achtsame Annäherung an die eigene Person und die Umwelt verstanden werden. Auf der Grundlage eigener Erfahrungen eröffnet sich den Teilnehmer/innen die Wirkung des kreativen und therapeutischen Schreibens; sie erhalten ein breit gefächertes Repertoire an Übungen, das sie in die Lage versetzt, das kreative und therapeutische Schreiben in der Praxis anzuwenden.

Inhalte

  • Schreibeinstiege finden und Schreibblockaden lösen
  • automatisches, assoziatives und imaginatives
  • Schreiben (Freewriting)
  • Schreiben und Achtsamkeit
  • Annäherungen an das Selbst (schreibend sich selbst coachen)

Zielgruppe
Therapeutische Fachkräfte (Psychologen/innen, Ärzt/innen, Tanz-, Musik-, Kunst-, Körpertherapeut/innen), Sozialarbeiter/innen, Krankenschwestern/-pfleger, Theolog/innen, Berater/innen, Heilpraktiker/innen, Pädagog/innen, Erzieher/innen und andere Berufsgruppen, die Menschen in schwierigen Prozessen begleiten.

Hinweis
Anerkennung als Weiterbildung bei den Ärztekammern und Psychotherapeutischen Kammern sowie Bildungsschecks können beantragt werden. Das Seminar wird von Arbeitgebern häufig als Weiterbildung bezuschusst.

Veranstaltungsort:

Odenwald-Institutder Karl Kübel Stiftung, Tromm 25, 69483 Wald-Michelbach

Seminargebühr: 265,00 pro Person

Start:

Anmeldung über das Odenwaldinstitut

 

Therapeutisches und Kreatives Schreiben in der klinischen Praxis Hamburg

Datum: Samstag 25. und Sonntag 26. Nov. 2017
Ort: KJP Praxis Thierfelder, Dorotheenstr. 137, 22299 Hamburg

Seminarbeschreibung
Kreatives und therapeutisches Schreiben kann über Förderung der schöpferischen Potentiale, der Wahrnehmungs- und Erlebnisfähigkeit und der Einsicht in relevante lebensgeschichtliche Konflikte zur Heilung und Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Therapeutisches Schreiben kann auch zu intrapsychischem Strukturaufbau beitragen und einer instabilen Persönlichkeitsentwicklung entgegen wirken. Es hilft, Gedanken zu ordnen und Gefühle zu klären und kann als Entdeckungsreise zu sich selbst und achtsame Annäherung an die eigene Person und die Umwelt verstanden werden. Eine durch das Schreiben veränderte Sprach- und Ausdruckskompetenz führt von einer routinierten Wahrnehmung zu einem neuen, erweiterten Blick. Schreiben ist Hilfe zur Selbsthilfe und lässt sich überall und jederzeit durchführen, ist auch geeignet zur Burnout-Prophylaxe.

Auf der Grundlage eigener Erfahrungen eröffnet sich den TeilnehmerInnen die Wirkung des kreativen und therapeutischen Schreibens; Sie erhalten ein breit gefächertes Repertoire an Übungen, das Sie in die Lage versetzt, das kreative und therapeutische Schreiben in der Praxis anzuwenden, sowohl mit Kindern als auch mit Erwachsen. Ausblicke auf einen potentiellen online-Fernlehrkurs zur Vertiefung werden gegeben.

Zertifizierung durch die Hamburger Psychotherapeutenkammer mit 16 UE akkreditiert.

Zielgruppen: ärztliche und psychologische PsychotherapeutInnen, Kinder- & JugendpsychiaterInnen und -psychotherapeutInnen, Psychotherapie AusbildungskandidatInnen. Professionelle in therapeutischen und beratenden Berufen.

Anmelden

 

Symposion Angst, Scham, Trauma

Ursachen, Auswirkungen und professionelle Begleitung

Mit einem Parxisworkshop zum kreativen und therapeutischen Schreiben

Flyer_Symposion_Angst_Scham_Trauma_2017_web

Anmeldung über das Odenwaldinstitut

 

Seminare auf Anfrage für Gruppen, Firmen, Institute und Kliniken.

Gerne stelle ich ein individuelles Programm für Sie zusammen.

Schreibe einen Kommentar